Weitere Nutzung dieser Vitrine bedeutet die Erlaubnis zur Aufbewahrung und Gewinnung des Zugangs zu den Dateien Cookies vom Verwalter der Seite, gemäß den Einstellungen der Suchmaschine. Du kannst das in Optionen deiner Suchmaschine editieren.

United States of America? Ja, wir senden hier!

§ 1

Allgemeinbestimmungen


1.Die Ordnung bestimmt die Einkaufsbedingungen im Online-Shop.

2.Für die nachfolgende Ordnung gelten folgende Definitionen:

a) Werktage – alle Wochentage von Montag bis Freitag, ausgenommen der gesetzlichen Feiertagen;

b) Kunde – eine natürliche geschäftsfähige Person (also grundsätzlich eine Person mit vollendetem 18. Lebensjahr), eine juristische Person oder eine Organisationseinheit mit gesetzlich gewährten Geschäftsfähigkeit, die im Online-Geschäft einkaufen;

c) Verbraucher – eine natürliche Person, die mit dem Unternehmer ein Rechtsgeschäft ausübt, das mit ihrer gewerblichen oder beruflichen Tätigkeit nicht direkt verbunden ist (Art. 221 des Bürgerlichen Gesetzbuchs);

d) Kundenkonto – eine Informationssammlung über den Kunden sowie über die durch den Kunden im Rahmen des Online-Shops ausgeübten Tätigkeiten;

e) Ordnung – die vorliegende Ordnung

f) Geschäft oder Online-Shop – das Online-Shop, das unter der Adresse liveheros.com funktioniert, geführt durch den Verkäufer, mittels dessen der Verkäufer den Kunden Waren anbietet;

g) Verkäufer – Jakub Chmielniak, der ein Gewerbe unter der Firma „LETHE Jakub Chmielniak” mit dem Hauptbetrieb unter der Adresse: ul. Czajkowskiego 15, 43-300 Bielsko-Biała, Steuer-Identifikationsnummer (pol. NIP): 937-24-97-177, Gewerbeanmeldungsnummer (pol. Regon): 241353364 betreibt, Tel./Fax +48 334867005,

E-Mail: info@liveheroes.com;

Dauerhafter Träger – ein Material oder ein Werkzeug, das dem Verbraucher oder dem Unternehmer ermöglicht, die an ihn direkt gerichteten Informationen so aufzubewahren, dass künftig, über eine den Zielen deren diese Informationen dienen, angemessene Zeit zugänglich sind, und die eine Wiedergabe der aufbewahrten Informationen in unveränderter Form gestatten (Art. 2 Pkt. 4 des Gesetzes vom 30. Mai 2014 über die Verbraucherrechte, (Gesetzblatt 2014 Pos. 827).

i) Waren – die über den Online-Shop zugänglichen Waren.

3. Die im Online-Shop angegebenen Preise:

a) bilden kein Angebot im Sinne der Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs, sondern nur und ausschließlich eine Einladung zum Vertragsabschluss.

b) werden in der Bruttohöhe, in einer durch den Kunden gewählten Währung angegeben. Zur Auswahl stehen: polnische Zlotys (PLN), britische Pfunde (GBP), amerikanische Dollars (USD) oder Euro (EUR). 

c) enthalten keine Liefer- und Zahlungskosten, über deren Höhe jeweilig der Kunde bei der Bestellungsaufgabe entscheidet (gemäß dem §3).


§2

Kontoregistrierung


1. Die Kunden haben die Möglichkeit, sich auf der Webseite des Online-Shops zu registrieren, was mit dem Anlegen eines Kontos wirkt.

2. Die Registrierung erfolgt durch:

a) das Ausfüllen durch den Kunden eines Registerformulars, das auf der Internetseite des Online-Shops zugänglich ist (das Formular wird nach der Auswahl einer entsprechenden Unterseite oder bei der Bestellungsaufgabe angezeigt). Dabei muss das Login und das Passwort definiert sowie auch eine E-Mail-Adresse angegeben werden. Darüber hinaus kann der Kunde im Rahmen des Kontos ihren Vor- und Nachnamen, die Lieferadresse sowie die Telefonnummer abspeichern.

b) das Akzeptieren des Ordnungsinhalts sowie der Politik für Cookie-Dateien.

3. Nach dem Ausfüllen des Registerformulars wird an die durch den Kunden angegebene E-Mail-Adresse eine Nachricht mit der Bitte um die Bestätigung der angegebenen Daten durch Anklicken des darin enthaltenen Verweises (Links) geschickt.

4. Der Kunde kann sein Konto im Online-Geschäft jederzeit löschen, indem er an die E-Mail-Adresse info@liveheroes.com eine entsprechende Aufforderung schickt.

  1. Der Kunde kann nach dem Einloggen die Daten im Rahmen seines Kontos durchsehen und die Funktionen des Online-Shops, die von dem verfügten Konto abhängen, in Anspruch nehmen. Das Einloggen erfolgt durch das richtige Einschreiben des Logins (der bei der Registrierung angegebenen E-Mail-Adresse) sowie des Passworts auf der entsprechenden Unterseite des Online-Shops. Der Kunde verpflichtet sich, das festgelegte Passwort geheim zu halten und lässt die anderen Personen zur Benutzung seines Kontos nicht zu.

6. Der Verkäufer darf das Konto des gegebenen Kunden bei der Verletzung seinerseits der vorliegenden Ordnung löschen, besonders wenn der Kunde:

a) bei der Registrierung im Online-Shop wahrheitswidrige, ungenaue oder ungültige, irreführende oder die Rechte der Dritten verletzende Angaben,

b) über den Online-Shop die persönlichen Güter der Dritten, insbesondere die persönlichen Güter anderer Kunden des Online-Shops verletzte.

In diesem Fall ist die erneute Registrierung unzulässig.

7. Das Löschen eines Kontos hat keinen Einfluss auf die Gültigkeit der vorherigen, durch den Verkäufer mit dem Kunden über den Online-Shop durchgeführten Rechtsgeschäfte.

§ 3
Bestellungsaufgabe


1. Der Kunde kann über den Online-Shop Waren einkaufen. Hierzu soll der Kunde die einzelnen Waren in den „Korb“ hinzugeben und danach seine Wahl durchs Anklicken der auf der Website zugänglichen entsprechenden Option bestätigen.

2. Nach der Bestätigung der ausgewählten Warenliste soll der Kunde:

a) die Liefer- und Zahlungsweise definieren sowie auch den Gesamtpreis der Waren (inkl. der Mehrwertsteuer, ggf. auch Zoll sowie Liefer- und Zahlungskosten – wenn vorhanden) bestätigen,

b) die auf dem Konto aufbewahrten Daten bestätigen, und bei den nicht eingeloggten Kunden – die im §2 Abs. 1 Ziffer a oben bestimmten Daten (ausgenommen der Telefonnummer, derer Angabe nicht obligatorisch ist) angeben sowie den Inhalt der Ordnung und der Politik für Cookie-Dateien akzeptieren (oder sich einloggen).

3 Zum Schluss, bei der endgültigen Entscheidung über den Wareneinkauf nach den durch den Online-Shop angezeigten Bedingungen soll der Kunde die Taste: „Bestellung mit Zahlungspflicht aufgeben” anklicken. Ab diesem Moment besteht keine Möglichkeit, den Inhalt der Bestellung zu ändern.

4. Die Durchführung der Tätigkeiten, von denen im Abs. 1, 2 und 3 die Rede ist, ist mit der Unterbreitung durch den Kunden eines Angebots für den Abschluss eines Kaufvertrags über die sich im Korb befindenden Waren, zu den durch das System angezeigten Preisen, Lieferkosten usw. gleichbedeutend (siehe Abs. 2 Ziffer a oben).

5. Mit der Unterbreitung durch den Kunden eines Angebots gemäß Abs. 4 erhält der Kunde vom Verkäufer auf elektronischen Weg eine Nachricht mit schriftlicher Bestätigung von Bedingungen des unterbreiteten Angebots (der Bestellung).

6. Der Abschluss eines Kaufvertrags zwischen dem Kunden und dem Verkäufer erfolgt mit der Akzeptanz durch den Verkäufer des vorher erhaltenen Angebots (der Bestellung) in Form einer elektronischen Nachricht. Diese Nachricht soll eine Kopie der vorliegenden Ordnung in der durch den Kunden akzeptierten und für die gegebene Bestellung verbindlicher Fassung sowie auch die im Abs. 2 Ziffer a oben angegebenen Angaben beinhalten. Die Bestätigung der Unterbreitung eines Angebots (einer Bestellung), von dem im Abs. 5 die Rede ist, ist mit der Akzeptanz des Angebots (der Bestellung) nicht gleichbedeutend.


§4

Zahlungen


1. Der Verkäufer sieht folgende Zahlungsweisen vor:

· eine Zahlung mit der Zahlkarte Visa oder MasterCard

· das PayPal-System.

Der Kunde soll die gewählte Zahlungsweise im Bestellformular markieren.

2. Die Zahlungskosten hängen von der gewählten Zahlungsweise ab. Der Kunde wird über die Zahlungskosten für die gegebene Ware vor der Bestellungsabgabe, gemäß dem §3 benachrichtigt.

  1. Unverzüglich nach dem Abschluss des Warenkaufvertrags stellt der Verkäufer dem Kunden einen Beleg, und auf Wunsch des Kunden eine Mehrwertsteuerrechnung aus und fügt dieses Dokument der Ware bei.

4. Die Warenbezahlung soll vor der Warenlieferung erfolgen.


§5

Bestellungsabwicklung und Warenlieferung


1. Der Verkäufer wird mit der Abwicklung der Kundenbestellung unverzüglich nach der Buchung der Zahlung für die Waren auf seinem Bankkonto beginnen.

2. Die Lieferweise sowie der Lieferort sollen durch den Kunden im Bestellformular angegeben werden.

3. Mögliche Lieferweisen:

· eine Business-Sendung der Polnischen Post,

· ein FedEx/UPS-Kurier.

4. Die Lieferkosten hängen von der gewählten Liefer- und Zahlungsweise ab. Der Kunde wird über die Lieferkosten für die gegebene Ware vor der Abgabe der Bestellung, gemäß dem §3 benachrichtigt.

5. Die Abwicklungszeit der Bestellung ist eine Summe von der Übergabezeit der Sendung an den Lieferanten und der Zeit für die Sendungslieferung durch den Lieferanten. Der Verkäufer verpflichtet sich, die Waren binnen 28 Tagen nach Annahme der Bestellung dem Lieferanten zu übergeben. Diese Zeit ist &von der gewählten Lieferweise abhängig und beträgt:

· bei einer Sendung per Polnische Post – 14 Tage

· bei einer Sendung per Eilboten über FedEx/UPS – 5 Tage.

6. Bei keiner Möglichkeit, die Bestellung in der im Abs. 5 festgelegten Frist abzuwickeln, kann der Verkäufer den Kunden darüber per elektronische Post informieren und ihn den vollen Geldbetrag erstatten, es sei denn der Kunde in die Verlängerung der Lieferfrist für die Ware einwilligt. Das gilt insbesondere für die Waren, die eine Anpassung an die individuellen Bedürfnisse des konkreten Kunden erfordern.


§6
Mängelgewährleistung


  1. Der Verkäufer haftet für die Warenmängel nach den Vorschriften des allgemein geltenden Rechtes, und besonders nach den Vorschriften über die Mängelgewährleistung, enthalten im Art. 556 ff des Gesetzes vom 23. April 1964 Bürgerliches Gesetzbuch (Gesetzblatt 2014 Pos. 121).

2. Die Warenmängel (Beanstandungen) können per elektronische Post an die E-Mail-Adresse: info@liveheroes.com oder in einer schriftlichen Form an die im § 1 angegebene Verkäuferanschrift gemeldet werden.

3. Im Inhalt einer Beanstandungsmeldung soll der Kunde, nach Möglichkeit, angeben:

· die Beschreibung des Mangels, und besonders worauf dieser Mangel beruht und wann er zum Vorschein gekommen ist,

· das Datum für die Feststellung des Mangels,

· was der Kunde im Zusammenhang mit der Beanstandungsabgabe fordert,

- wobei der Mangel irgendwelches der oben genannten Elemente in der Beanstandung, die durch einen Verbraucher seienden Kunden aufgegeben wurde, kein Hindernis für die Abwicklung der Beanstandung ist. Die Übersendung einer kompletten Dokumentation kann jedoch das Verfahren beschleunigen.

4. Der Kunde, die seine Berechtigungen wegen der Gewährleistung in Anspruch nimmt, ist verpflichtet, die mangelhafte Ware auf Kosten des Verkäufers an seinen Sitz unter der Adresse: & ul. Czajkowskiego 15, 43-300 Bielsko-Biała zu liefern.





                                                                                                                                     §7

                                                                                                                  Grafiken, Rechte der Dritten


1. Der Online-Shop ermöglicht den Kunden den Einkauf von Waren mit individuell gekennzeichnetem Aufdruck, gefertigt gemäß der durch den Kunden geschickten graphischen Datei. Hierzu soll der Kunde die in der Menüleiste sichtbare Option „Entwerfen” wählen, und dann die entsprechende Grafik anzeigen, die im Speicher des Geräts, mit dem er sich mit Internet verbindet, aufbewahrt wird. Grundsätzlich darf die Grafikauflösung nicht niedriger als 2000x2000 Pixel sein.&

2. Nach dem Übersenden der Grafik dem Verkäufer wird der Online-Shop dem Kunden eine Visualisierung der Ware mit entsprechendem Aufdruck – der jedes Mal vorn und hinten der Ware identisch ist – anzeigen.&

3. Beim Markieren der Option „Veröffentlichen“ durch den Kunden, wird die Visualisierung, von der im Abs. 2 die Rede ist, im Online-Shop veröffentlicht, so dass die anderen Kunden die Waren mit der gegebenen Grafik auch werden einkaufen können.

4. Mit der Bereitstellung dem Verkäufer der graphischen Datei, von der im Abs. 1 die Rede ist, erteilt der Kunde dem Verkäufer eine zeitlich und geografisch unbeschränkte einfache Lizenz für die Benutzung der durch diese Datei erfassten Grafik zur Abwicklung der Kundenbestellung. Darüber hinaus erfasst die oben genannte Lizenz – in dem im Abs. 3 angezeigten Fall – die Benutzung der in der Datei gespeicherten Grafik in den folgenden Anwendungsfeldern:

a) das Festhalten oder die Vervielfachung mit irgendeiner bekannten Technik besonders zum Aufdrucken der Grafik an jeglichen Waren, darunter: auf den Kleidungselementen, Bechern usw. (auch in einem breiteren Bereich als in der Bestellung vermerkt),

b) das Inverkehrbringen von Grafikexemplaren, darunter auch ihrer Reproduktionen auf den oben angezeigten Waren (sowohl zugunsten des Kunden, als auch der Dritten),

c) die Verbreitung der Grafik, besonders durch solch eine Veröffentlichungsweise, dass jeder, an dem von ihm gewählten Ort und in der von ihm gewählter Zeit (per Internet) zu dieser Grafik Zugang hat – insbesondere zu Werbezwecken des Verkäufers oder des Online-Shops.

d) die Eingabe der Grafik in den Speicher des Computers oder der Computernetze.

Die Lizenzerteilung zieht kein Recht auf Vergütung seitens des Kunden nach sich.

5. Der Kunde erklärt, dass die Handlungen des Verkäufers, von denen im Abs. 4 die Rede ist, zu keiner Verletzung von Rechten der Dritten führen werden. Besonders jedoch:

a) Wenn die Grafik ein Rechtsgegenstand des geistigen Eigentums (darunter z.B. vermögensrechtliche Urheberrechte, das Markenschutzrecht, Rechte aus der Registrierung eines Industriemusters usw.), hat der Kunde das Recht, den Verkäufer zu seiner Benutzung in dem im Abs. 4 festgelegten Bereich zu berechtigen.

b) Wenn die Grafik ein Abbild einer natürlichen Person umfasst, verfügt der Kunde über die Einwilligung dieser Person in die Verbreitung ihres Bildes durch den Verkäufer in dem im Abs. 4 angezeigten Bereich.

c) Nach der besten Kenntnis des Kunden verletzt die Grafik keine persönlichen Güter der Dritten, darunter besonders ihre Würde, ihren guten Ruf, ihre Ehre, Privatsphäre, ihr wissenschaftliches oder künstlerischen Werk, ihren Namen oder ihr Pseudonym usw.

6. Der Verkäufer hat das Recht, die gegebene Grafik jederzeit zu löschen, wenn:&

a) er feststellt, dass die Veröffentlichung der Grafik die Rechte der Dritten verletzt (besonders beim Erhalt einer amtlichen Mitteilung oder im Fall einer glaubwürdigen Information von ihrem rechtswidrigen Charakter im Sinne des Art. 14 Abs.1 des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die Erbringung von elektronischen Dienstleistungen, d.h. Gesetzblatt 2013.1422),&

b) er die Grafik aus der Sicht des Images und der Marketingstrategie des Online-Shops als ungeeignet ansieht,&

c) er beschließt, das Konto zu löschen (im Fall, wenn solch eine Möglichkeit aus der vorliegenden Ordnung resultiert) oder den Online-Shop zu schließen.


                                                                                                                                 §8

                                                                                                               Personenbezogenen Daten


1. Der Verkäufer verarbeitet die personenbezogenen Daten des Kunden nur und ausschließlich in dem Bereich, der im Gesetz, und besonders im Gesetz vom 29. August 1997 über den Schutz von personenbezogenen Daten (Gesetzblatt 02.101.926 mit späteren Änderungen) oder in der vorliegenden Ordnung vorgesehen werden.

2. Der Verkäufer verpflichtet sich, zum Schutz der verarbeiteten personenbezogenen Daten alle unabdinglichen technischen und organisatorischen Maßnahmen zu treffen.

3. Mit der Kontoregistrierung oder der Bestellungsaufgabe gemäß dem § 2 und 3 willigt der Kunde in die Verarbeitung seiner im Register- oder Bestellungsformular angegebenen personenbezogenen Daten zur Erfüllung durch den Verkäufer seiner aus dem Vertrag mit dem Kunden sowie aus dieser Ordnung resultierenden Pflichten (darunter vor allem – zum Warenversand, zur Rechnungsausstellung und zur Führung aktueller Korrespondenz) ein.&

4. In den Fällen und nach den Regeln, die im Gesetz über den Schutz von personenbezogenen Daten, besonders in seinem Art. 24 sowie in den Artikeln 32-35, bestimmt werden, hat der Kunde das Recht auf Zugang zu seinen Inhalten sowie auf ihre Berechtigung oder ihr Löschen.

5. Der Kunde kann in die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten durch den Verkäufer zu Marketingzwecken, sowie auch in den elektronischen Erhalt vom Verkäufer seiner Handelsinformationen einwilligen.

6. In jedem Fall erfolgt die Veröffentlichung durch den Kunden der personenbezogenen Daten freiwillig – unter Vorbehalt, dass einige Daten für den Verkäufer zur Ausführung des über den Online-Shop abgeschlossenen Kaufvertrag unentbehrlich sind.

7. Die personenbezogenen Daten von Kunden können den Dritten zur Verfügung gestellt werden nur dann, wenn so ein Recht oder so eine Pflicht aus den Rechtsvorschriften resultiert.


                                                                                                                                       §9

                            Technische Anforderungen, Veröffentlichungsverbot von rechtswidrigen Inhalten, Beanstandungen wegen des Online-Shop-Handels


1. Der Verkäufer ermöglicht den Kunden über den Online-Shop eine unentgeltliche Inanspruchnahme von folgenden, auf dem elektronischen Weg erbrachten Dienstleistungen (im Sinn des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die Erbringung von elektronischen Dienstleistungen, Gesetzblatt 2002.144.1204 mit späteren Änderungen):

die Bereitstellung von Bestand des Online-Shops,

den Abschluss mit dem Verkäufer von Warenkaufverträgen über den Online-Shop, nach den in der vorliegenden Ordnung bestimmten Regeln.

2. Um die oben genannten Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen, soll der Kunde über ein Gerät mit Internetzugang und einem Betriebssystem, einen Internetanschluss, eine notwendige Software (Internetbrowser) sowie über ein E-Mail-Konto verfügen.

3. Die Regeln für Aufbewahrung von Cookie-Dateien auf den Kundengeräten durch den Verkäufer sowie für den Zugang des Verkäufers zu diesen Dateien bestimmt die Politik für Cookie-Dateien, die eine Anlage zu dieser Ordnung bildet.

4. Der Kunde verpflichtet sich, dass er im Rahmen des Online-Shops keine Inhalte (z.B. Kommentare) veröffentlichen wird, die einen rechtswidrigen Charakter haben – darunter besonders keine Inhalte, die Gewalt oder Pornografie verbreiten oder die Rechte der Dritten verletzen. Beim Erhalt durch den Verkäufer einer amtlichen Mitteilung oder einer glaubwürdigen Information über den rechtswidrigen Charakter von aufbewahrten, durch den Kunden gelieferten Informationen, kann der Verkäufer den Zugang zu diesen Inhalten verhindern.&

5. Der Kunde verpflichtet sich

a) den Online-Shop in einer sein Funktionieren beeinträchtigende Weise, vor allem durch Anwendung einer bestimmten Software oder Geräte, nicht zu benutzen,

b) zur Unterlassung solcher Tätigkeiten, wie das Verschicken oder die Veröffentlichung im Rahmen des Online-Shops einer nicht bestellten Handelsinformation (Spam),

c) den Online-Shop in eine für die anderen Kunden und den Verkäufer lästige Weise nicht zu benutzen.

6. Bei Unzufriedenheit mit dem Funktionieren des Online-Shops hat der Kunde die Möglichkeit, eine Beanstandung per elektronische Post an die Adresse: info@liveheroes.com vorzubringen. Der Kunde wird über die Abwicklungsweise der Beanstandung innerhalb von 21 Tagen seit ihrem Erhalt durch den Einkäufer, an die E-Mail-Adresse, aus der die Beanstandung geschickt wurde, benachrichtigt.


                                                                                                                                       §10

                                                                                                                        Ordnungsänderungen


1. Dem Verkäufer steht das Recht zu, die Bestimmungen der vorliegenden Ordnung zu ändern. In diesem Fall:

a) werden die registrierten Kunden über die Änderungen, mindestens 21 Tage vor ihrem Inkrafttreten per elektronische Post an die bei der Registrierung angegebene Adresse informiert;&

b) werden die registrierten Kunden gebeten, die Ordnungsänderungen bei Ihrem nächsten Einloggen zu akzeptieren.

2. Keine Akzeptanz der Ordnungsänderungen ist mit der Kündigung des Vertrags über die Erbringung von elektronischen, im § 11 dieser Ordnung angezeigten Dienstleistungen mit sofortiger Wirkung sowie mit dem Auflösen des Kontos gleichbedeutend – unter Vorbehalt des § 12 Abs. 3 unten.&

3. Die Ordnungsänderungen werden keinesfalls gegen die durch Kunden erworbenen Rechte verstoßen, insbesondere werden sie keinen Einfluss auf die aufgegebenen Bestellungen haben, die nach den bisherigen Regeln abgewickelt werden.


                                                                                                                                   §11

                                                                                                                      Schlussbestimmungen


Das für diese Ordnung sowie für alle in ihrer Ausführung abgeschlossenen Verträge (darunter vor allem für die Warenkaufverträge) zuständige Recht ist das polnische Gesetz.


Hast du Fragen? Schreib!

Danke! Deine Nachricht wurde gesendet.